Introduction

Das Auswechseln eines Fahrradpedals ist im Prinzip eine einfache Angelegenheit, aber mit der Zeit können sich die Gewinde festfressen, und es kann viel Kraftaufwand erfordern, um sie wieder zu lösen. Beim Anbringen der neuen Pedale ist darauf zu achten, dass die Gewinde in den Kurbelarmen nicht beschädigt werden. Das Ersetzen beschädigter Kurbeln kann teuer werden.

Steps to Ein Fahrradpedal auswechseln:

 | MadeGood.bikes

1. Ein Pedal am Fahrrad abmontieren

Fahrradpedalachsen sind normalerweise aus Stahl gefertigt. Sie werden in die üblicherweise aus Aluminium gefertigten Kurbeln eingeschraubt. Sie sind mit einem Gewinde versehen, sodass jegliche Friktion in den Pedallagern dazu führt, dass sie fester angezogen werden. Wenn sie über längere Zeit benutzt wurden, lassen sie sich unter Umständen nur schwer entfernen.

Ein Pedal am Fahrrad abmontieren | MadeGood.bikes

2. Ein Fahrradpedal montieren

Wenn die Fahrradpedale einseitig sind, kann man problemlos erkennen, welches das linke und welches das rechte Pedal ist. Doppelseitige Pedale sind markiert - entweder auf dem flachen Ende der Achse oder neben den 15mm- Anschraubflächen. Moderne Pedale sind immer mit 'R' und 'L' gekennzeichnet. Ältere französische oder italienische Pedale sind möglicherweise mit 'D' und 'G' oder 'D' und 'S' gekennzeichnet. Das Material der Pedalachse ist in der Regel härter als das der Kurbel. Seien Sie also vorsichtig, da das weiche Gewinde der Kurbel leicht beschädigt werden kann.

Ein Fahrradpedal montieren | MadeGood.bikes

3. Überprüfen eines Fahrradpedals

Die Pedallager eines Fahrrads sind klein. Die Pedale sind daher besonders gefährdet, bei einem Unfall beschädigt zu werden. Intensives Fahren auf einem Pedal mit verbogener Achse kann das Knie des Fahrers verletzen.